Zurück

Grün Stadt Zürich: Ein geschlossener Kreislauf

Bei der Grün Stadt Zürich ist ein Scania G410 B 6x2*4 CNG im Einsatz. Das Gasfahrzeug von Scania wird mit 100 Prozent Biogas betrieben, das aus den eingesammelten Grünabfällen stammt.

Text/Foto: Scania Schweiz AG

Die Grün Stadt Zürich pflegt alle Grünflächen der Stadt. Dazu gehören Friedhöfe, Sportplätze, Spielplätze sowie Freiräume bei Schulen. Dabei wird besonders darauf geachtet, möglichst ökologisch unterwegs zu sein. So wird auch bei der Grün Stadt Zürich grosse Aufmerksamkeit auf Nachhaltigkeit gelegt. Das spielt auch bei der Beschaffung von neuen Fahrzeugen stets eine Rolle.

Deshalb ist bei der Grün Stadt Zürich auch ist ein Scania Gasfahrzeug im Einsatz. «Bei uns fallen grosse Mengen an Grüngut an. Dieses sammeln wir ein, bringen es in die Biogasanlage, wo es kompostiert wird. Das daraus entstehende Biogas kommt anschliessend über Leitungen in unsere Tankstelle, wo wir den Lastwagen mit hundertprozentig reinem Biogas betanken können. So können wir unseren eigenen Treibstoff produzieren und haben erst noch einen geschlossenen Kreislauf. Diese Möglichkeit einen Lastwagen mit 100 Prozent Biogas zu betreiben, passt in unsere Nachhaltigkeitsstrategie», erklärt Beat Schraner, Flottenmanager bei der Grün Stadt Zürich. «Das Fahrzeug erfüllt all unsere Anforderungen in Sachen Leistung, Nachhaltigkeit und Emissionen.»