Zurück

Migros Ostschweiz gewinnt Eco Performance Award 2020

Die Migros Ostschweiz konnte sich im Finale des Eco Performance Award 2020 vom 18. März 2021 gegen starke Mitbewerber durchsetzen. In der Kategorie Grossunternehmen gewann sie mit ihrer Nachhaltigkeitsstrategie Europas führenden Preis für Nachhaltigkeit im gewerblichen Strassengüterverkehr.

Text/Foto: Genossenschaft Migros Ostschweiz

Bis zuletzt blieb es spannend. «Wir haben zahlreiche internationale Bewerbungen von sehr hoher Qualität erhalten», führt Prof. Dr. Wolfgang Stölzle, Geschäftsführender Direktor am Institut für Supply Chain Management der Universität St. Gallen, während der virtuell durchgeführten Preisverleihung aus. «Schliesslich hat die Jury fünf Finalisten erkoren, die alle würdige Preisträger wären.»

In insgesamt vier Kategorien wurden Preise verliehen: Startup, KMU, Grossunternehmen und Transformer of the Year. Da die Migros Ostschweiz in der Kategorie Grossunternehmen namhafte Konkurrenz aus Deutschland hatte, war es keinesfalls sicher, dass die Detailhändlerin den Preis gewinnen würde.

Migros Ostschweiz für ihre Nachhaltigkeitsstrategie ausgezeichnet

Den Preis hat die Migros Ostschweiz für ihre Nachhaltigkeitsstrategie erhalten. Diese kann mit «vermeiden, verlagern, verbessern» zusammengefasst werden:Unter dem Motto «der umweltschonendste Kilometer ist jener, der nicht gefahren wird» hat die Migros Ostschweiz ihre Tourenplanung tiefgreifend überarbeitet. Eine bessere Auslastung und optimierte Tourenpläne vermeiden Leerfahrten und reduzieren Lkw-Kilometer.

Umweltfreundliche Antriebstechnologien einsetzen

Insbesondere Langstreckentransporte werden auf die Schiene verlagert. In naher Zukunft transportiert die Bahn im kombinierten Verkehr auch empfindliche und leicht verderbliche Güter wie beispielsweise Brot und Blumen. «Und wenn wir auf die Strasse müssen, so wollen wir Antriebstechnologien einsetzen, die möglichst umweltfreundlich sind», erläutert Daniel Balmer, Leiter Transportlogistik, aus. «Aus diesem Grund haben wir in der Vergangenheit Biogas-Lastwagen mit Schweizer Biogas sowie zwei Wasserstoff-Lkw getestet und in den regulären Flottenbetrieb übernommen», erklärt Daniel Balmer.

Optimierte Routenplanung, Nutzfahrzeuge mit Biogas und H2-Trucks

Die Freude über den Gewinn des Eco Performance Award ist bei Daniel Balmer und seinem Team riesig. «Das ist das Resultat einer jahrelangen Entwicklung», freut sich der überglückliche Transportchef. «Und diese Entwicklung wird in unserer Expansion ins Engadin dieses Jahr ihre Krönung erfahren. Dort kommt nämlich alles, wofür wir ausgezeichnet worden sind, zusammen: optimierte Routenplanung, Biogas- und Wasserstofflastwagen sowie die Verlagerung auf die Schiene.»

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 5.