Zurück

VW Nutzfahrzeuge zementiert seine Nr.-1-Position in der Schweiz

VW Nutzfahrzeuge ist seit 2009 die Nr. 1 der Schweiz – so auch im vergangenen Jahr. Erneut konnte bei den leichten Nutzfahrzeugen mit 5’844 Einheiten und einem Marktanteil von 20,8% ein Verkaufsrekord erzielt werden.

Text/Foto: VW Nutzfahrzeuge

Ein weiteres Mal konnte VW Nutzfahrzeuge in der Kategorie der leichten Nutzfahrzeuge zulegen und erreichte im Jahr 2020 einen neuen Verkaufsrekord. Insgesamt wurden 5’844 leichte Nutzfahrzeuge immatrikuliert, was einem Marktanteil von 20,8% entspricht und einer Zunahme von 3,9% gegenüber dem Vorjahr. Dazu kommen 4’045 Fahrzeuge mit Personenwagenzulassung M1, 2’294 Camper sowie 191 weitere VW Nutzfahrzeuge ausserhalb der drei Kategorien. Das sind insgesamt 12'374 Fahrzeuge, die im letzten Jahr von der Marke VW Nutzfahrzeuge in der Schweiz verkauft wurden.

Die Gründe für diese aussergewöhnliche Verkaufsleistung von VW Nutzfahrzeuge liegt bei den attraktiven Modellen, die den hohen Erwartungen der Schweizer Kundschaft zu entsprechen scheinen. Dabei überzeugten die Baureihen Crafter und Caddy mit hohen Verkaufszahlen. Jedoch massgeblich zum hervorragenden Resultat beigetragen hat die T-Baureihe mit den Modellen Transporter, Caravelle, Multivan und California. Insgesamt wurden 7876 Fahrzeuge der T-Baureihe immatrikuliert. Das sind über 60% aller Verkäufe von VW Nutzfahrzeuge im Jahr 2020.

Auf den Erfolg angesprochen, meint der Markenchef VW Nutzfahrzeuge, Rico Christoffel: «2020 war ein anspruchsvolles Jahr. Dennoch konnten wir bei den leichten Nutzfahrzeugen den Marktanteil um 3,9% auf über 20% ausbauen und die Marke gesamthaft über alle Segmente die rekordhohen Verkaufszahlen vom vergangenen Jahr beinahe egalisieren.»