Zurück

Ford präsentiert den neuen E-Transit

Ford hat den neuen E-Transit vorgestellt, ein «Arbeitstier», das mit seinem 100 Prozent elektrischen Motor, Softwarelösungen, vernetzten Diensten und Pro Power Onboard-Optionen eine höhere Produktivität für Profis bieten wird.

Text/Foto: Ford Motor Company (Switzerland) SA

Hinter dem neuen E-Transit steht die geballte Kraft von Ford mit seinen weltweit mehr als 1’800 Nutzfahrzeughändlern, von denen mehr als 90 Prozent bei der Markteinführung als EV (Elektrofahrzeug) zertifiziert sein werden. Der E-Transit profitiert auch von der Zusammenarbeit mit Hunderten von Fahrzeugbauern auf der ganzen Welt, die kompatible Halterungen, Kipper und Zubehör für Diesel-Transits anbieten.

«Wir konzentrieren uns verstärkt auf digitale Software und Dienstleistungen, um unseren Flottenkunden zu helfen, zu wachsen und ihr Geschäft effektiver zu gestalten», sagte Jim. Farley. «Dies ist besonders wichtig, da die Nachfrage nach «home-delivery» und im Geschäftsbereich während der Pandemie sprunghaft angestiegen ist.»

Das Unternehmen wird den E-Transit für europäische Nutzer im türkischen Ford-Werk Otosan Kocaeli auf einer eigenen Linie neben dem Transit Custom Plug-In Hybrid bauen. Für die nordamerikanischen Nutzer wird das Fahrzeug im Montagewerk Kansas City in Claycomo, Missouri, produziert.

Noch ökologischer unterwegs

Da die Nachfrage nach Lieferfahrzeugen kontinuierlich steigt, verpflichten sich Städte auf der ganzen Welt – von London bis Los Angeles – zur Einrichtung von Null-Emissions-Zonen, zur Reduzierung der Treibhausgaswerte und zur Verringerung der Lärmbelastung.

«Wir sind entschlossen, diesen Übergang zu Null-Emissionen anzuführen», sagte Hau Thai-Tang, Chief Operating Officer von Ford. «Der E-Transit ist eine hervorragende Lösung für unsere Flottenkunden bei steigendem Volumen.»

Der Ford E-Transit wird anfangs 2022 für europäische Kunden verfügbar sein. Er ist Teil der globalen Elektrifizierungsstrategie von Ford mit Investitionen von mehr als 11,5 Milliarden US-Dollar bis 2022. Der neue vollelektrische Mustang Mach-E wird Anfang nächsten Jahres bei den europäischen Händlern erhältlich sein und der vollelektrische F150 wird bis Mitte 2022 bei den nordamerikanischen Händlern eintreffen.